Problematik

Grundsätzlich bietet sich die Eisenbahn als energieoptimiertes, darüber hinaus als umweltfreundliches Verkehrsmittel, gerade für Massengüter an. Deshalb ist es auch wichtig, dass in moderne Eisenbahninfrastruktur investiert wird, um den Verkehr sicher und umweltverträglich durchzuführen und die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen.

Der Güterverkehr und damit verbundene Schienenlärm haben in den letzten 15 Jahren in dem Streckenabschnitt Bad Hersfeld  – Ludwigsau – Bebra pro Jahr um durchschnittlich 2,1 % zugenommen. Ein Problem ist der rund um die Uhr entstehende Bahnlärm durch Güterzüge, besonders sofern diese mit altem Wagenmaterial ausgerüstet sind. Die Strecke wird täglich von über 260 Zügen befahren und gehört damit zu dem bundesweit am meisten belasteten Streckenabschnitten. Prognosen der EU gehen davon aus, dass die Nutzung des Güterverkehrs bis 2030 um weitere 40 % ansteigen wird.

Hinterlasse eine Antwort